Visitationsakte

1708 Dundorff


1. Die Pfarrei wird versehen durch den Pfarrer Johannes Georg Mernich und zwar seit 15 Jahren. Er hat ein abgeschlossenes Theologiestudium und führt einen ehrenwerten Lebenswandel zusammen mit seiner Schwester und seinem Neffen.
2. Das Recht der Ernennung des jeweiligen Pfarrers hat der Bischof. Das Recht der Präsentation hat die Herrschaft von Rosenbach, der auch die Baulast an Kirche und Pfarrhaus obliegt.
3. Der Tabernakel befindet sich am rechten Ort, vor dem allerdings kein ewiges Licht brennt. Die Ausschmückung und Auskleidung des Tabernakels ist ebenfalls ausreichend.
4. Die vorhandenen Altäre sind nicht (vom Bischof konsekriert, sondern es werden tragbare Altäre verwendet
5. Die heiligen Gerätschaften sind sauber und in ausreichender Menge vorhanden. Kelche und Abdeckungen sind aus Silber.
6. Die Filialgemeinden sind Theinfeld und Rothhausen, die beide etwa eine halbe Stunde weit entfernt liegen.
7. Die Hälfte der Pfarrei ist nicht katholisch.
8. Um acht Uhr morgens beginnt die heilige Messe, die täglich zelebriert wird.
9. ....
11. Die Pfarrkinder gehen im Durchschnitt dreimal im Jahre zur Beichte und zur hl. Kommunion, sowie auch an Ostern etwa 500.
12. Die Pfarrkinder enthalten sich schwerer körperlicher Arbeit an Sonn- und Feiertagen.
13. Es gibt keine öffentlichen Sünder.
14. Es gibt keine getrennt lebenden Ehepartner.
...
25. Der Schullehrer versieht den Dienst in der Schule und in der Kirche und kümmert sich auch um das Inventar.
28. Der Pfarrer besitzt keine Liegenschaften wie z. B. Äcker, Wiesen, Wälder etc.
30. Der Pfarrer besitzt kein öffentl. Vieh.
31. Der Pfarrer tut in befriedigender Wiese seinen Dienst, ist ein ehrenwerter Mann und gibt seiner Gemeinde ein gutes Beispiel.

„Zur löblichen Catholischen Pfarrey Thundorff gehören folgende ortschaften::

Haushalte/Seelen/ Communicanten
1. Thundorff, Matrix (Mutterkirche) 44 /220/167
2. Rothausen, Filialis 13 /65/ 45
3. Theinfeld, Filialis 10 /69 /50
4. Masbach, Filialis 45 /240/151
5. Volckershausen 7/40/28
6. Madenhausen
7. Rands-bachshof und Mühl 2/16/11
8. die Brandmühl 2/7/6
9. der Hof Neü bau genannt 1/6/4

Thundorff hat sein eigenes Gottes-Haus. Baulast und alle auslagen werden von einem hiesigen herrschl. Rosenbachischen Verweser versorgt und verrechnet und hat ein zeitlicher Pfarrer, so viel zu vernehmen hab, keine einsicht darbey. Rothhausen hat eine Kirch gemeinschaftlich mit denen Lutheraner, ebenso Theinfeld. Zu Maßbach und Volckershasen haben die Catholische für sich keine Kirch, döffen sich auch der Lutherischen nicht bedienen

Geschichte-Übersicht